Unser Tagesablauf

Unser Tag beginnt gegen 6 Uhr früh mit dem Wecken der Kinder. Unsere Jugendlichen tragen selbst für Pünktlichkeit Sorge. Nach der Morgentoilette und dem Frühstücken geht’s ab in die Schule, oder zur Arbeitsstätte.

Gegen Mittag trifft dann auch schon wieder ein Großteil der Kinder aus der Schule zuhause ein und wir Essen zu Mittag. Dabei kocht von Montag bis Freitag unsere Veronika (Haushälterin und gute Seele) für uns. Am Wochenende kochen die SozialpädagogInnen zumeist mit Unterstützung der Kinder. Nach den Aufgaben beginnt für die Kinder ihre Freizeit und jedes Kind gestaltet seinen Nachmittag nach seinen/ihren Bedürfnissen. Konkret heißt das mit anderen im Garten Spielen, mit Freunden Treffen, zum Spielplatz marschieren, Radfahren, im Zimmer „chillen“ … Außerdem werden unsere Kinder je nach ihren Bedürfnissen extern gefördert und erhalten unterschiedlichste Therapieformen, wie Voltigieren, Psychotherapie, Maltherapie, Ergo usw. -diese Therapien finden ebenfalls unter der Woche am Nachmittag statt.

Ein wesentlicher Punkt am Nachmittag ist gegen 16 Uhr die gemeinsame Obst und Naschjause!

Unser Abend beginnt mit dem Abendessen, aufgeteilt auf zwei Kleingruppen bietet es dann viel Raum und Zeit um den Tag abzurunden, Erlebnisse zu erzählen und gemeinsam zu Essen. Anschließend gehen die Kinder duschen und ev. noch ein wenig zum Fernseher. Nach ihrem Alter entsprechend gibt es unterschiedliche Schlafenszeiten; und es wird im Haus immer ruhiger.

Gegen 22 Uhr ist es dann mucks Mäuschen still …